Aktuelles

Glückliche Kursteilnehmer erhalten Zertifikate. Besonders erfreulich: für alle geht es weiter

Der erste Schritt ist geschafft. Nach 3monatigem Sprachkurs und 1 Monat Berufsorientierungsphase erhalten die Teilnehmer am Ende des Kurses ihre Teilnahmezertifikate. Besonders erfreulich ist, dass alle Teilnehmer, die eine weitere Unterstützung wollten, diese auch bekommen haben. Neben einem Anschlusssprachkurs für diejenigen, die sich noch weiter sprachlich qualifizieren möchten, konnten die Kursteilnehmer in 2 unterschiedliche Qualifizierungsmaßnahmen der Arbeitsagentur vermittelt werden. "Wir sind ein klein wenig stolz darauf, dass die Maßnahme wirkt. Dies ist vor allem der guten Netzwerkarbeit aller Beteiligten zu verdanken und dem Einsatz der ehrenamtlichen Helfer aus dem großen Kreis des Bürgernetzwerkes für Flüchtlinge. Und nicht zuletzt der Arbeitsagentur, die den sprachlichen Kostenteil finanziert hat, und dem Kolping-Bildungszentrum Südwestfalen, das das Projekt mit großem Engagement und Fachwissen sowohl inhaltlich als auch fachlich hervorragend begleitet hat." so Petra Schmitz-Hermes von der Bürgerstiftung.

Pressemitteilung lesen

Die Teilnehmer des Sprach- und Integrationsprojektes in Hachen

Zertifikatsübergabe an die Kursteilnehmer 2016 in Hachen; Mit im Bild: die 3 Sprachlehrerinnen und Frau Yvonne Köster vom Berufsbildungszentrum Arnsberg

Die Teilnehmer des Sprach- und Berufsorientierungsprojektes in Sundern

Das Foto zeigt die Kursteilnehmer am Sprach- und Berufsorientierungsprojekt 2016 in Sundern. Mit im Bild: Petra Schmitz-Hermes von der Bürgerstiftung Sundern

Bürgerstiftung Sundern stellt Duschrollstuhl und Liege zur Verfügung / Schwimmen für Menschen mit Handicap jetzt noch einfacher möglich

(v.l.n.r.: Benjamin Hoffmann ( Auszubildender im Sunderner Schwimmbad), Wolfgang Buchheister(Verein zur Förderung der Jugendhilfe), Elisabeth Appelhans (Bürgerstiftung Sundern), Sabine Miederhoff, Barbara Otto, Rosemarie Otto (alle IWB)


Für noch bessere Bedingungen für Menschen mit Behinderung im Hallenbad Sundern sorgte jetzt die Bürgerstiftung Sundern. Auf Anregung des IWB (Förderverein Elterninitiative Integrativer Wohnverbund für Menschen mit Behinderung) stellte die Bürgerstiftung Sundern dem Verein zur Förderung der Jugendhilfe eine zweckgebundene Förderung für die Anschaffung eines für den Duschbereich geeigneten Rollstuhls und einer Beistellliege zur Verfügung....

Pressemitteilung lesen

"ProBe" bleibt ein Erfolg - 81 Hautschüler erhielten ihre ProBe-Zertifikate

Zum wiederholten Male konnten jetzt zahlreiche Schüler der Hauptschule Sundern ihre Zertifikate die die erfolgreiche Teilnahme an dem Berufsorientierungsprojekt "ProBe" entgegennehmen ...

Pressebericht des Sauerlandkuriers ansehen

Neues Projekt bietet große Chancen für Menschen auf der Flucht

Schnell – unbürokratisch – pragmatisch – und mit vereinten Kräften:
Neues Projekt bietet große Chancen für Menschen auf der Flucht

Von der Idee bis zur Umsetzung in nur 4 Wochen:
Dank guter Netzwerkarbeit und ganz viel Engagement aller Beteiligten wurde in Sundern etwas geschaffen, was es in vergleichbarer Form nach bisherigen Kenntnissen nur in theoretischer Form gibt: Ein Projekt, das Menschen auf der Flucht die Chance gibt, sich sprachlich zu qualifizieren und parallel in Handwerksberufen zu orientieren. Während auf politischer Ebene noch viel diskutiert wird, hat Sundern sein ganz persönliches Leuchtturmprojekt bereits realisiert und aktiv an der Aufgabe gearbeitet. „Wir sind stolz darauf, etwas so Sinnvolles in so kurzer Zeit umgesetzt zu haben.“, so Matthias Ostrop von der Bürgerstiftung. „Die Integration von Flüchtlingen ist aktuell die gesellschaftliche Herausforderung schlechthin. Dass unsere Bürgerstiftung hier nicht untätig sein kann und will, ist klar. Ein Projekt in diesem Umfang anzuschieben und umzusetzen war aber nur durch die außerordentlich hohen zweckgebundenen Spenden in 2015 möglich. Denn neben dem Flüchtlingsthema gibt es noch die vielfältigen anderen gemeinnützigen Projekte, die unsere Bürgerstiftung seit Jahren unterstützt. Diese Förderung wird auch weiterhin uneingeschränkt fortgesetzt.“

„Unser Dankeschön geht an alle Beteiligten, die geholfen haben, dieses Gesamtpaket zu schnüren. So funktioniert Bürgerstiftung – gute Ideen, etwas Geld und viele Hände, die mithelfen. Gemeinsam können wir so für Sundern viel erreichen“, ergänzt Petra Schmitz-Hermes.

Pressemitteilung der Westfalenpost ansehen
mehr Informationen zum Projekt

Gemeinsame Ausfllüge - Ein hilfreicher Schritt zur Integration

Zum ersten mal auf dem Eis
Projekt "Gemeinsame Ausflüge mit Flüchtlingskindern und deutschen Kindern"

Sechs Kinder der Sebastianschule Stockum - darunter drei Kinder aus Syrien und drei Kinder aus Deutschland - trafen sich jetzt zum Schlittschuhlaufen im Rahmen des o. g. Projektes. Möglich gemacht wurde dieses Projekt in Zusammenarbeit vom Verein zur Förderung der Jugendhilfe in Sundern und der Bürgerstiftung Sundern ...

Pressemitteilung lesen ...

Neues Gesicht im Vorstand der Bürgerstiftung Sundern

Nach fast 10jähriger Mitgliedschaft im Vorstand der Bürgerstiftung Sundern hat Norbert Runde seinen Platz an Alexander Still, Vorstandsvertreter der Sparkasse Arnsberg-Sundern, übergeben. Herr Still, Vater von 2 kleinen Jungs, freut sich darauf, möglichst viele Menschen in Sundern kennenzulernen und gemeinsam mit den Aktiven der Stiftung viele gute Dinge anzustiften. „Was die Stiftung in Sundern tut, finde ich richtig gut“, so Still. „Gemeinsam wollen wir auch in den kommenden Jahren viele gute Ideen an den Start bringen und innovative und gute Projekte unterstützen.“ Norbert Runde, der sich von dem Wechsel auch neue Inspirationen und frischen Wind im Vorstand verspricht, betont, dass er der Stiftung eng verbunden bleibe. „Wenn ich gebraucht werde, bin ich da“, bestätigt er.

Pressemitteilung weiterlesen

Junge Inliner erhalten Förderung

Große Freude bei den jugendlichen Inlinern des Skiclub Sundern. Die Bürgerstiftung hat mit einem Förderbetrag von 750 Euro einige dringend erforderliche Neuanschaffungen ermöglicht ...

Presseinformation lesen

Projekt Welt:Klasse - beeindruckend und hoch emotional

Am 31.08.2015 fand im Sunderland-Hotel auf Einladung des Gymnasiums Sundern eine Informationsveranstaltung zum Projekt Welt:Klasse statt, das die Bürgerstiftung Sundern seit Jahren unterstützt ...

Pressemitteilung lesen

Höchste Förderung seit Gründung

Bürgerstiftung zieht eine positive Bilanz des Jahres 2014

Pressemitteilung der Westfalenpost ansehen

Jahresbericht 2014

Sie möchten wissen, was die Bürgerstiftung in 2014 getan hat? Lesen Sie unseren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2014 oder rufen Sie uns einfach an. Wir informieren Sie gern.

Jahresbericht ansehen

Von Bürgern - für Bürger

Die Bürgerstiftung Sundern im Gespräch mit dem Woll-Verlag (Ausgabe April 2015)

Interview lesen ...

Sunderner Band gewinnt den Soundcheck 2015

Insgesamt 5 Bands stellten sich am Samstagabend dem Votum des Publikums in der Schützenhalle Sundern. Der Sieger, der vom Publikum per Stimmzettel gewählt wurde, heißt VOXBLENDER. Eine Band aus Sundern, die aus 3 Mitgliedern besteht. Sie erhält den 1. Preis, der von der Bürgerstiftung Sundern gestellt wurde: einen 2tägigen Aufenthalt in einem Tonstudio.

Die Bürgerstiftung freut sich mit den Gewinnern und gratuliert sehr herzlich.

Bürgerstiftung Sundern: Auftakt ins 10. Lebensjahr gelungen - Wichtig sind Gespräche und Netzwerke

Die Bürgerstiftung Sundern hat im März den Auftakt in ihr 10. Lebensjahr mit ihren Stifterinnen und Stiftern sowie weiteren interessierten Bürgern gefeiert. Die anwesenden Gäste nutzten den Sonntagvormittag, um miteinander ins Gespräch zu kommen und neue Netzwerke zu knüpfen ...

weitere Informationen ...
zum Pressebericht des Sauerlandkuriers

Bürgerstiftung unterstützt Jugend-Rockfestival "Soundcheck"

Die Bewerbungsphase ist vorüber, fünf Bands sind ausgewählt für den 16. Soundcheck - Das Rockfestival in Sundern. Die Bürgerstiftung Sundern stellt für den Sieger den 1. Preis: einen 2tägigen Aufenthalt im Tonstudio ...

Pressebericht ansehen

Bürgerstiftung organisiert Jugend-Fuballprojekt

Es tut sich was in Sundern für die Flüchtlinge aus alles Welt, die an der Röhr gestrandet sind. Vor allem die Kinder hat man im Blick. Anfang des neuen Jahres startet die eine neue Aktion, die vor 6 bis 12 Jahre alte Kinder ansprechen soll.

Auf Initiative der Bürgerstiftung Sundern starten die Stiftung, der TuS Sundern und die Stadt Sundern gemeinsam ein Projekt, um Kinder von Flüchtlingen und Asylbewerbern den Aufenthalt an ihrem neuen Wohnort zu erleichtern. Kinder von 6 – 12 Jahren sind zum Fußball-Training in die Sporthalle 4 an der Berliner Straße im Schulzentrum eingeladen.

Pressebericht ansehen

Museumsverein Sundern erhält den Martinspreis 2014

Der diesjährige, mit 5.000 Euro dotierte Martinspreis der Bürgerstiftung Sundern ist allen Aktiven gewidmet, die sich in vorbildlicher Weise ehrenamtlich für das Museum in der Alten Kornbrennerei in Sundern engagieren. Die Mitglieder des Museumsvereins haben sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere die Handwerks-, Industrie- und Wirtschaftsgeschichte in Sundern zu pflegen. Aus einer ersten Idee im Jahre 1989, für den Ausbau eines Museums in Sundern einen Verein zu gründen, wurde ein Gemeinschaftswerk, auf das die Verantwortlichen mit Stolz blicken können.

Die Bürgerstiftung Sundern ehrt mit der diesjährigen Preisvergabe nicht nur die gelungene Aufarbeitung von Sunderns heimatlicher Identität, sondern gleichzeitig die gelungene Weiterentwicklung der Örtlichkeit zu einem kulturellen Veranstaltungsort, an dem Kunstausstellungen, Lesungen und besondere Veranstaltungen stattfinden. Museumspädagogische Angebote, Experimente und Führungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Führungen nach Absprache und kostenlos, runden das breite Spektrum der ehrenamtlich Tätigen ab. Dem Museumsverein ist es durch das Engagement seiner Mitglieder gelungen, Historie und Gegenwart intelligent zu verbinden.

Bürgerstiftung unterstützt Sprachförderung an Schulen mit 3.000 Euro

Die vielfältigen Krisenherde in der ganzen Welt lassen vielen Menschen keine andere Wahl: Sie verlassen ihre Heimat und suchen in einer für sie völlig fremden und bestimmt auch beängstigenden neuen Umgebung Asyl. Betroffen sind häufig auch Kinder, die, obwohl sie die deutsche Sprache nicht beherrschen, am Schulunterricht teilnehmen sollen. Hier stehen die Schulen vor großen Herausforderungen - die ihnen anvertrauten Kinder müssen integriert und ganz speziell gefördert werden.

Die Bürgerstiftung Sundern möchte die Schulen bei der Bewältigung dieser anspruchsvollen Aufgaben unterstützen und stellt der Hauptschule Sundern und der Marienschule Sundern jeweils eine Zuwendung in Höhe von 1.500 Euro zur Verfügung.

Von diesen Geldern werden an den Schulen notwendige Materialien zur Sprachförderung angeschafft.

Jetzt neu bewerben: Martinspreis der Bürgerstiftung Sundern geht in neue Runde

Auch in diesem Jahr sucht die Bürgerstiftung in Sundern nach besonderen Menschen, nach besonderem Engagement.

Bis Ende Oktober können bei der Bürgerstiftung wieder Bewerbungen um den Martinspreis der Bürgerstiftung eingereicht werden. Für die Bewerbungen gibt es keine Restriktionen - bewerben kann sich jede Einzelperson, jeder Verein oder jede Institution, die sich seit Jahren sozial und bürgerschaftlich engagiert und damit dazu beiträgt, das Zusammenleben in Sundern positiv zu gestalten.

Der Martinspreis der Bürgerstiftung Sundern, der mit einem Preisgeld von 5.000 Euro dotiert ist, soll aufzeigen, wie vielfältig und wie unterschiedlich in Sundern persönliches Engagement gelebt wird. Im November entscheidet eine Jury, wer die diesjährige Auszeichnung erhält.

Die Bewerbungen können formlos per Post oder per Mail bis 30. Oktober 2014 eingereicht werden bei:

Bürgerstiftung Sundern, Rathausplatz 1, 59846 Sundern oder info@buergerstiftung-sundern.de

Für Rückfragen steht Petra Schmitz-Hermes, Tel: 02933/980-9520 oder 02932/910-9523 zur Verfügung.

Projekt Welt:Klasse - Investition an der richtigen Stelle

Die Begeisterung über die Erlebnisse in China und Kenia schien bei den Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Sundern noch so präsent zu sein, als wären sie erst gestern dort gewesen. Diesen Eindruck konnten die Vertreter der Unterstützer bei einem Treffen jetzt feststellen ...

Pressebericht ansehen

Erfolgreiches Jahr für Bürgerstiftung Sundern

Einen Überblick über die Stiftungsarbeit in 2013 und die Planungen für das Jahr 2014 gab gestern der Vorstand der Bürgerstiftung Sundern den Vertretern von Stiftungsrat und Stiftungsversammlung. Gleichzeitig wurde der Jahresabschluss vorgestellt. Die Stiftung blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2013 zurück. In 2013 erhöhten weitere Zustiftungen in Höhe von rd. 49.000 Euro das Stiftungskapital, das damit die 1-Million-Euro-Grenze knackte. Damit gehört die Bürgerstiftung Sundern nunmehr zu den rund 20 Prozent der Gütesiegel-Bürgerstiftungen, die über ein Kapital in dieser Größenordnung verfügen...

Pressebericht ansehen

Eine Tulpe für alle Beteiligten an der Wanderausstellung

Im Rathaus-Foyer von Sundern endet jetzt eine Ausstellung, die es so noch nicht gegeben hat: Schülerkunst aus verschiedenen Schulen war in einem Ausstellungskonzept zusammengefasst und wurde gemeinsam ausgestellt. Die Hauptschule Sundern, die OGS der Grundschule Allendorf und das Städt. Gymnasium Sundern nehmen schon mehrere Jahre an dem NRW-Landesprogramm "Kultur und Schule" teil. Die Bürgerstiftung Sundern unterstützt die Durchführung dieser Projekte regelmäßig, indem sie die Hälfte des verbleibenden Eigenanteils übernimmt.

Pressebericht ansehen

Kinder können ganz schön nerven / Realschüler erleben für einen Monat als Eltern auf Zeit ein Pilotprojekt

Kinder können ganz schön nerven. Das merken gerade die Schüler der Stufe 9 an der Realschule Sundern in einem Pilotprojekt. Lehrerin Caroline Hähnel hatte die Idee zu einem Selbsttest, der die Schülerinnen und Schüler unmittelbar mit den problemen als junger Vater oder Mutter in Berührung bringt; den Babysimulator ...

Pressebericht ansehen

Matthias Ostrop übernimmt Vorsitz im Stiftungsvorstand

Matthias Ostrop übernimmt den Vorstandsvorsitz in der Bürgerstiftung Sundern von dem langjährigen Vorsitzenden Norbert Runde, der diese Funktion seit Stiftungsgründung im Jahr 2006 wahrgenommen hat. „Als „Stiftung von Bürgern für Bürger aus Sundern“ möchten wir noch deutlicher machen, was die Aktiven in der Stiftung bewegt. Ich freue mich, dass Herr Ostrop sich bereiterklärt hat, dieses Ehrenamt zu übernehmen“, so Norbert Runde. Elisabeth Appelhans und Friedhelm Wolf stehen dem neuen Vorsitzenden als Stellvertreter zur Seite, Burkhard Müller und Norbert Runde sind weiterhin als Vorstandsmitglieder aktiv.

Nachdem die Bürgerstiftung Sundern den Stiftungsvorstand im vergangenen Jahr um Matthias Ostrop und Elisabeth Appelhans erweitert hat und Karl Ulrich den Vorsitz im Stiftungsrat übernommen hat, wurde damit ein weiterer Schritt getan, um die gute Arbeit der Bürgerstiftung auf eine noch breitere Basis zu stellen.

Die Entscheidung über die Veränderungen wurde auch von den Mitgliedern des Stiftungsrates unterstützt. „Die Bürgerstiftung ist eine gute Sache für Sundern. Wir sollten jede Chance nutzen, um die Stiftung zu vergrößern und ihr Engagement noch breiter nach Außen zu tragen“, so die Herren Ostrop und Ulrich.

Stiftungskapital übersteigt 1 Million Euro

Sundern liegt seinen Bürgern am Herzen. Insgesamt 1.008.972,42 Euro haben Sie bislang in ihre Bürgerstiftung gestiftet. Mit diesem Stiftungsvermögen gestaltet die Bürgerstiftung im Sinne der Stifterinnen und Stifter vielfältige Projekte und Vorhaben. Seit ihrer Gründung im Jahr 2006 konnte die Bürgerstiftung ihr Kapital, aus dessen Zinsen die Fördermittel stammen, von 590.000 Euro Jahr für Jahr erhöhen. Vielfältige Projekte konnten angestoßen oder umgesetzt werden – mit Fördermitteln von über 233.000 Euro. Für ihre Arbeit wurde die Bürgerstiftung Sundern zum 4. Mal in Folge mit dem Gütesiegel für Bürgerstiftungen ausgezeichnet.

Karl Ulrich neuer Vorsitzender im Stiftungsrat

Seit Gründung der Bürgerstiftung Sundern im Jahr 2005 stand Rudolf Schulte an der Spitze des Stiftungsrates der Bürgerstiftung Sundern. Nach nunmehr zwei Wahlperioden übergibt er den Staffelstab an Karl Ulrich. Beide Herren, die ebenso wie alle Aktiven in der Bürgerstiftung ehrenamtlich arbeiten, stehen der Stiftung von Beginn an nahe. Sie repräsentieren stellvertretend für viele Engagierte...

Pressemitteilung ansehen

Ausbildungsatlas Sundern

In Kooperation haben die Stadtverwaltung, die „Bürgerstiftung Sundern” und die „Berufsbildungsakademie der Volkshochschulen” im Hochsauerlandkreis mit Sitz in Sundern ein ebenso praktisches wie zielführendes Instrument auf die Beine gestellt: Betriebe können so ihre Wunsch-Azubis finden, Schüler ihre Traumberufe - jeweils in nur wenigen Schritten.

Pressebericht ansehen
www.ausbildungsatlas-sundern.de

Presse